AG Public Health

Obwohl, aber auch weil die Medizin sich auf einem faszinierenden Stand bezüglich Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten befindet, steigt die Prävalenz von Zivilisationskrankheiten in Zeiten zunehmend alternder Bevölkerungen rapide an. Natürlich können wir diese chronischen Erkrankungen lebenslang mithilfe unseres breiten Spektrums an Therapeutika behandeln, heilen lassen sie sich bisher aber nur selten. Die Pharmaindustrie freut sich und die Gesundheitskosten explodieren. Das Solidarsystem ächzt unter der Belastung. Es wird Zeit, die Perspektive zu wechseln und andere Wege zu gehen!

Sechs Jahre lang lernen wir hunderte von Krankheiten und Therapiemöglichkeiten kennen und vergessen dabei manchmal, dass Gesundheit nicht nur die Abwesenheit von Krankheit impliziert, sondern über den „Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens“ definiert wird. Krankheiten müssen also nicht nur behandelt, sondern – besser noch – verhindert werden. Patienten sollten gar nicht erst Patienten werden, sondern Unterstützung darin erhalten, die eigenen Gesundheitsressourcen zu aktivieren!

Um dieses Ziel zu erreichen braucht es Prävention und Gesundheitsförderung.

Unter anderem mit diesen Themen als einem Teil des großen und spannenden Bereichs Public Health setzen wir uns in unserer Arbeitsgruppe auseinander. Neben regelmäßigen Vorträgen veranstalten wir Aktionstage wie den “Tag der Gesundheit” und im kommenden Semester den Welt-Diabetes-Tag. Auch politisch wollen wir aktiv werden und zunächst die aktuelle Lage rund um Bewegungsförderung in Schulen und Kitas erkunden.

Habt ihr Lust, dabei zu sein und mit uns einen Blick über den Tellerrand zu wagen? Dann wendet euch einfach an public-health@fsi-charite.de oder kommt zu einem unserer Treffen!
Falls ihr jetzt schon Fragen habt, richtet euch einfach an public-health@fsi-charite.de!

Termine
Tag der Gesundheit
Welt Diabetes Tag